Hauptschule Scharnhorst

Hauptschule Scharnhorst
2008-2009
Auftraggeber: Stadt Dortmund

Neubau Zentraler
Einrichtungen für die
Offene Ganztagsschule
Brandschutzsanierung

Architekten:
Heiderich Hummert Architekten

Projektleitung:
Silke Tinnefeld

Mitarbeiter:
Christian Eickelberg
Michael Herold

Tragwerkplanung:
Lederhose Wittler
Dortmund

Haustechnik:
Rücker-Consult
Arnsberg

Brandschutz:
Schürmann Kindmann & Partner
Dortmund

Entsorgungstechnik:
Tauw GmbH
Dortmund

SiGeKo:
Grieseler GmbH
Dortmund

Durch die Einführung der offenen Ganztagsschulen wurden in Dortmund einige Schulen umgebaut, um den zusätzlichen Raumbedarf für das Mittagsessen und die Nachmittagsbetreuung zu erhalten.

Auch die Scharnhorstschule benötigte eine Mensa, eine Küche, einen neuen Ort für die Bibiothek und einige Räume für die Betreuung.

Zudem erfüllte die Schule nicht mehr die gültigen Brandschutzanforderungen.

Wir wurden mit der Gesamtmaßnahme beauftragt.

Durch unseren Vorentwurf wurde möglich, dass der ursprünglich zweigeschossig geplante Neubau nun eingeschossig ausreichend war, da wir lange unnutzbare Räume wieder in das Funktionskonzept eingliedern konnten.

Die alte Aula war baulich sehr mangelhaft und bedingt durch die fast nicht vorhandene Wärmedämmung nicht mehr benutzbar. An dieser Stelle entstand der Neubau mit Mensa, Küche und Pausenräumen. Zudem wurde hier das Erschließungskonzept neu zusammengeführt, so dass nun endlich alle Räume erreichbar sind, ohne das Gebäude zu verlassen.

Den bestehenden Fertigteilgebäude aus Beton wurde ein Neubau mit Klinkerfassade entgegengesetzt. Die an die Schulhöfe grenzenden Pfosten-Riegel-Glasfassaden erhielten farbige Gläser in den Farben des Schul-Logos.

In den Innenräumen wurden dauerhafte, alterungsfähige Materialien, wie Parkett- und Betonwerksteinböden eingesetzt.

Im Zuge der Brandschutzsanierung würden zahlreiche Türen erneuert und Fluchttreppen aus Stahl an den Bestandsgebäuden angebaut.

Unter vollständiger Einhaltung des Budgets und des Bauzeitenplanes konnte ein mehr als zeitgemäßes Gesamtgebäude erstellt werden.

 

Kommentare sind deaktiviert